Nachhaltigkeit

Marttiini wurde geboren, um unter den anspruchsvollen Bedingungen des Nordens zu gedeihen – und wir verpflichten uns, die Wälder, die wir von Anfang an durchstreift haben, zu schützen. 

Unsere Produkte überdauern Generationen, und unsere Produktion wird mit erneuerbarer Energie betrieben – aber Verpflichtungen sind nicht wie Kästchen, die man einfach abhakt. Ihre Einhaltung ist eine lebenslange Reise. 

Im Folgenden erfahren Sie, wie unsere Reise verläuft.

 

Wir setzen auf konkrete Schritte und messbare Ergebnisse.

100 %

KOHLENSTOFFNEUTRAL

Im Jahre 2021 sind wir klimaneutral geworden.
Aber es bleibt immer noch viel zu tun. Dennoch sind wir sehr stolz darauf,
diesen Meilenstein erreicht zu haben.

100 %

ERNEUERBARE ENERGIE

Unsere Produktion ist für einen wesentlichen Teil unseres CO2-Fußabdrucks verantwortlich. Sie läuft zu 100 % mit erneuerbarer Energie – genauer gesagt mit Windenergie.

 

39 %

Kleinerer Kohlenstoff-Fußabdruck

Im Jahre 2021 haben wir unseren CO2-Fußabdruck im Vergleich zu 2020 um 39 % verringert. Das entspricht 49 Flügen rund um den Globus oder 227 Flügen von Helsinki nach New York.

 

33 %

Weniger Materialabfall

Im Jahre 2021 haben wir unseren Materialabfall im Vergleich zu 2020 um 33 % reduziert. Bis 2025 wollen wir in der Lage sein, 100 % von dem Abfall wiederzuverwenden.

 

100 %

FSC-zertifizierte oder recycelte Verpackungsmaterialien

Sämtliche Verpackungsmaterialien, die wir verwenden, sind entweder FSC-zertifiziert oder recycelt. Außerdem werden viele unserer Produkte bereits heute ganz ohne Verpackung verkauft.

 

100 %

FINNISCHES HOLZ

Alles Holz, das wir verarbeiten, stammt aus nachhaltig bewirtschafteten und zertifizierten finnischen Forsten. Das sichert die Qualität und reduziert die durch den Transport entstehenden Emissionen.

 

 

In den nächsten fünf Jahren wird unser Engagement für Nachhaltigkeit darin resultieren, dass

0 %

DER ABFÄLLE AUF DER MÜLLDEPONIE LANDEN

Unser Recyclingprozess ist bereits recht effektiv, denn nur ein Bruchteil der Abfälle wird auf der Mülldeponie entsorgt. In Zukunft sollen überhaupt keine Abfälle aus unserer Produktion mehr auf der Deponie landen.

 

0 %

KUNSTSTOFFVERPACKUNGEN

Wussten Sie, dass wir die meisten der von uns hergestellten Messer ganz ohne Verpackung verkaufen? Wir bemühen uns kontinuierlich daran, den Anteil von Kunststoff an unseren Verpackungen weiter zu reduzieren.

 

IM JAHRE 2021 ERREICHTES100 %

KOHLENSTOFF-EMISSIONEN

Unser Ziel ist es, unsere Kohlenstoffemissionen auf ein Minimum zu reduzieren – und die Emissionen, die wir nicht reduzieren können, zu kompensieren.

 

Unsere Messer sind so konzipiert, dass sie von einer Generation zur nächsten halten.

reforest
reforest

Der Natur etwas zurückgeben mit Reforest

WIR REDUZIEREN UNSERE EMISSIONEN UND SIND BESTREBT, DIES AUCH IN ZUKUNFT ZU TUN. WAS NICHT WIRKSAM REDUZIERT WERDEN KANN, KOMPENSIEREN WIR, INDEM WIR IN KOOPERATION MIT REFOREST BÄUME PFLANZEN.

 

WIE WIR UNSERE EMISSIONEN KOMPENSIEREN

Wir haben unsere Emissionen aktiv gesenkt - aber wir können noch mehr tun. Deswegen haben wir uns mit der finnischen Organisation Reforest zusammengetan. Gemeinsam pflanzen wir im finnischen Forssa einen Wald. Die Setzlinge, also die noch jungen Bäume, sollen als Kohlenstoffsenken dienen. Im Verlauf ihres Wachstums binden sie Kohlendioxid, den Hauptverursacher der globalen Erwärmung.

Unsere Setzlinge wachsen auf einem Brachland, das ohne unser Zutun karg und unfruchtbar wäre. Dort können sie zu einem gesunden Wald heranwachsen. Unsere Zusammenarbeit mit Reforest begann im Jahre 2021, und gemeinsam pflanzen wir schätzungsweise 1 700 Bäume* pro Jahr. Ein Baum bindet während seines 55-jährigen Lebenszyklus etwa 259 kg Kohlendioxid. Bäume wachsen im Alter von 20 bis 50 Jahren am schnellsten, und dann binden sie auch Kohlendioxid am effektivsten. Daher hat Reforest dafür gesorgt, dass die gepflanzten Bäume mindestens 60 Jahre lang in Ruhe wachsen können.

„Es ist noch nicht möglich, die Produktionsemissionen, die die globale Erwärmung verursachen, vollständig zu verhindern, aber sie können kompensiert werden. Deshalb pflanzen wir mit Reforest über tausend Bäume pro Jahr.“

Wir reduzieren unsere Treibhausgasemissionen, und was wir nicht reduzieren können, kompensieren wir in vollem Umfang, indem wir in Kooperation mit Reforest Dauerwälder anpflanzen. Wir pflanzen ca. 1 700 Bäume pro Jahr*, womit alle Emissionen, die in unserer Produktion entstehen, abgedeckt werden.

Wiederaufforstung ist derzeit das effektivste Mittel zur Co2-Speicherung und zur Kompensation von Emissionen. Der von uns gepflanzte Wald befindet sich in der Stadt Forssa, Finnland.

Die Kohlenstoffbindungskapazität der von uns aufgeforsteten Fläche wird vom Finnischen Institut für natürliche Ressourcen berechnet. Bei der Berechnung werden unter anderem die lokalen Gegebenheiten und die gepflanzten Baumarten berücksichtigt. Die Einbeziehung der verschiedenen Faktoren ermöglicht die Messung der Kohlenstoffbindungskapazität.

*Die Zahl der gepflanzten Bäume ist von Reforest berechnet worden. Die Berechnungen des CO2-Fußabdrucks sind in Zusammenarbeit mit der Firma LCA Consulting Oy durchgeführt worden. Der CO2-Fußabdruck wurde in Übereinstimmung mit den GHG Protocol Standards für Unternehmen und Organisationen (Scope 1–3) berechnet.

Contact

Möchten Sie mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns!

Möchten Sie mit uns die Aspekte der unternehmerischen Verantwortung eingehender diskutieren? Haben Sie Fragen, Gedanken oder Ideen zu unserer Tätigkeit?

YHTEYSTIETOMME email: marttiini@marttiini.fi telephone number: +358 (0)3 88 3920